Entscheid im Kopf oder im Herzen? – Auszug aus meinem Buch (Teil 2)

„Ich weiss nicht. Keine Ahnung. Ich bin überfordert. Ich kann einen so weitreichenden Entscheid nicht einfach so auf die Schnelle treffen. Ich brauche Fakten, Zahlen, Argumente, damit ich die Pros und Kontras einander gegenüberstellen kann, ihre Kriterien gewichten und mögliche Szenarien durchspielen kann. Selbst in unserer ambitiösen Bank erhalte ich immer eine Deadline, auch wenn […]

Entscheid im Kopf oder im Herzen? – Auszug aus meinem Buch

„Niemand würde es dir verwehren, wenn du jetzt davon zurücktrittst. Du gibst deinen Titel als Prinzessin ab und mit ihm alle deine Pflichten. Du kannst wieder in dein normales Leben auf die Erde zurückkehren und wirst durch den Schleier des Vergessens gehen, so dass du dich niemals wieder an uns Feen und das Feenreich erinnern […]

Kopf versus Herz – wer gewinnt? – Teil 4

Meine Protagonistin Sirina vertritt den Verstand, vertraut ihm. Sira, ihre Seele, vertritt das Herz, folgt ihrer Intuition. Immer wieder geraten die beiden aneinander und sehen sich ihren unterschiedlichen Auffassungen gegenüber stehen. Dies widerspiegelt unsere täglichen, inneren Dialoge mit uns selbst. Unsere Intuition spricht mit unserem Verstand – bewusst oder unbewusst. Es ist ganz normal, dass […]

Kopf versus Herz – wer gewinnt? – Teil 3

Wie weiter? Wohin leite ich meine Energie – in meinen Beruf, in dem ich Geld verdiene oder in meine Vision, die meine Seele jubeln lässt? Dies ist eine Frage, die ich mir unzählige Male gestellt habe und immer wieder stelle. Ja, meist sogar mehrmals am Tag. Auch die noch so kleinen und scheinbar unbedeutenden Entscheide […]

Kopf versus Herz – wer gewinnt? – Teil 2

„Mmmhhh“, würde Sirina, die Protagonistin meines Fantasyromans, dazu sagen. Auch sie ist immer wieder hin- und hergerissen zwischen ihrem rationalen (Banker-)Verstand und ihrer Intuition. Sie fühlt sich wohl in ihren Businessplänen, ihren Analysen, Zahlen und Projektbeschrieben – dort hat sie alles unter Kontrolle, alles ist nachvollziehbar und logisch. Aber macht sie das glücklich? Nicht wirklich, […]

Kopf versus Herz – wer gewinnt?

Ist es überhaupt nötig, dass sich diese zwei bekämpfen? Können sie nicht einfach friedlich in uns bzw. mit uns leben? „Wenn das so einfach wäre“, würde jetzt Sirina, die Protagonistin meines Fantasyromans dazu sagen. Unsere rationalen Gedanken mit unserer Intuition in Einklang zu bringen ist eine der schwierigsten Herausforderungen unseres Lebens. Der Kopf sagt mir: […]

Wie alles begann – Teil 4

Nach einem Jahr mit vielen Stellvertretungen an diversen Schulen habe ich nun zwei tolle Berufsschulen gefunden, bei denen ich Handwerker, Planer und Detailhandelsfachleute in den Fächern Wirtschaft, Gesellschaft und Allgemeinbildung unterrichte – eine tägliche Bereicherung für mich. Ich liebe meine neuen Jobs und mein „zweites Leben“. Es vermittelt mir ein gutes Gefühl, etwas in der […]

Wie alles begann – Teil 3

„Ich werde Berufsschullehrerin!“ Dieser Entscheid fiel nicht sofort und musste erst in mir reifen. Nebst vielen Vorteilen wie Teilzeitarbeit, weitgehende Selbständigkeit und früher Feierabend gab es da aber auch noch einen gewichtigen Nachteil: Ich muss – oder darf? – die Uni besuchen, um die Ausbildung zur Berufsschullehrerin zu absolvieren. Sechs Semester. ‚Ach herrje, das könnten […]

Wie alles begann – Teil 2

„Sollen mich die Banker doch alle mal gernhaben. Es gibt sicherlich noch andere Leute, für die ich arbeiten kann“, murmle ich und beginne, mir meinen neuen Job auszumalen: Er muss mir Spass machen und mir gleichzeitig genügend Freiraum für meine Schreibkunst gewähren, denn Schreiben ist mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Teil meines Lebens geworden. Schreiben […]

Wie alles begann…

Aller guten Dinge sind drei. ‚Ein schönes Sprichwort, das sich gerade bewahrheitet‘, denke ich und schlucke. Es ist Freitag und ich habe soeben meine Kündigung erhalten – die dritte in Serie in einem Zeitraum von 2 ½ Jahren. Immerhin rückt mein Ziel, meinen ersten grossen Roman zu verlegen, wieder in den Vordergrund. Jedoch fühle mich, […]