Klarheit – In deinem Liebesleben

Letzte Woche schrieb ich darüber, dass Ehrlichkeit und Klarheit Hand in Hand gehen und sich beide bedingen, damit du dir selbst ein glückliches Leben erschaffen kannst. Und wenn du Klarheit über dich selbst erlangt hast, kannst du beginnen, dein Leben «aufzuräumen» und für dich stimmig einzurichten. Als erstes widme ich mich dem wichtigsten Thema der Menschen: der Liebe. Schauen wir uns also gemeinsam dein aktuelles Liebesleben an.

Allein sein

Warum brauchst du deinen Partner/Partnerin oder wünschst dir eine Beziehung? Kann es sein, dass du dich vor dem Alleinsein fürchtest? Ist deine Angst vor dem Alleinsein so gross, dass du dafür bereit bist, (viele) Konzessionen einzugehen in deinem Liebesleben, nur um nicht dieser Angst ins Auge blicken zu müssen? Sei ehrlich mit dir selbst. Nur die Ehrlichkeit wird dir Klarheit bringen, wo du zurzeit in deinem Liebesleben stehst. Als erstes möchte ich klarstellen: allein sein ist nicht das selbe wie einsam sein. Du kannst nämlich auch einsam in einer Partnerschaft sein. Du kannst aber auch dein Alleinsein in vollen Zügen geniessen, ohne dich einsam zu fühlen. Beide Situationen kenne ich bestens. Wenn du dich aber in einer Partnerschaft einsam fühlst, dann ist es an der Zeit, genau hinzuschauen und dir vor allem klar zu werden, was du wirklich von einer Partnerschaft erwartest.

Was erwarte ich?

Wenn du gerade Single bist oder dich in deiner jetzigen Partnerschaft einsam fühlst, dann frage dich: Was erwarte ich von meinem Partner/meiner Partnerin? Was bin ich bereit, in eine Partnerschaft hineinzugeben? Grundsätzlich ist es aber so, dass du ohne Erwartungen in eine Partnerschaft gehst, das ist das Beste. Denn dein Partner ist nicht dazu da, dich glücklich zu machen. Das ist deine ganz persönliche Aufgabe und dafür bist du selbst verantwortlich, damit du dich als einen «ganzen Kuchen» fühlst. Dein Partner ist lediglich die Schlagsahne oben drauf. Starten wir aber einmal damit, dass du dir anschaust, was du dir von deinem Partner wünschst. Wenn du dir einen idealen Partner wünschst, dann werde als erstes selbst ein idealer Partner. Wenn du dies ausstrahlst, dann ziehst du auch den entsprechenden Menschen an, der auf Augenhöhe mit dir schwingt – im übertragenen Sinn. Es gilt aber auch, dir darüber klar zu werden, dass der ideale Partner nicht nur Romantik und eitel Freude bedeutet.

Gratis Mini-Kurs

„Intuition: dein Weg zum neuen Bewusstsein“

Mein neuer Roman

„Die Neue Welt“

Verabschiede dich von der Romantik

Es ist an der Zeit, dich von der Illusion der Romantik zu verabschieden. Auch wenn ich jetzt deinen Aufschrei höre, halte ich an meiner Meinung fest. Das heisst nicht, dass es keine schöne, kuscheligen und romantischen Stunden mit deinem Partner geben soll. Aber du darfst in dir nicht als Ritter vorstellen, der auf seinem weissen Ross daherkommt und dich von allen Widrigkeiten deines Lebens rettet. Im Gegenteil. Wenn du derzeit einen Partner hast, der immer wieder deine «Knöpfe» drückt und dich zur Weissglut bringt, dann ist das dein idealer Partner für diese Zeit, denn er ist dir gerade dabei behilflich, deine Altlasten loszuwerden und dich weiterzuentwickeln. Wie erwähnt, dein Partner ist nicht dazu da, dich glücklich zu machen, sondern dich dabei zu unterstützen, bewusster zu werden und zu deinem wahren (Licht-)Kern vorzudringen. Darüber darfst du dir im Klaren sein. Und wenn du Single bist, dann ist es an der Zeit, deine «Wunschliste» mit all den Attributen für einen idealen Partner über Bord zu werfen und dein Herz zu öffnen. Dann wirst du den idealen Partner anziehen. Er wird womöglich nicht wie James Bond aussehen, doch er wird ein offenes Herz haben und dich so lieben, wie du bist.

Dein Herz öffnen

Wenn du dir einen Partner wünschst, dann ist es wertvoll, dein Herz zu öffnen. Wie tust du dies? Indem du laut (oder innerlich) zu dir sagst, dass du jetzt dein Herz öffnest und es offen lassen wirst, egal, was danach geschehen wird. Deine Engel und dein geistiges Team werden für den Rest sorgen. Es kann dann aber geschehen, dass du zuerst einen Mann (oder eine Frau) anziehst, der dich emotional verletzt. Dann war es nicht der Richtige, sondern nur derjenige, der dich auf den richtigen Partner vorbereitete. Trotz der Herzschmerzen ist es wichtig, dass du dann dein Herz weiter offen lässt und es nicht gleich wieder verschliesst. Denn ein verschlossenes Herz kann keine Liebe anziehen, höchstens Begehren, was schnell in eine wechselseitige Abhängigkeit, Eifersucht und dergleichen enden kann. Lass also dein Herz weiter offen. Bekräftige das, indem du jeden Morgen und Abend innerlich zu dir sagst: «Ich bin bereit.» Dann strahlst du das auch aus und du wirst einen Mann anziehen, der ebenfalls bereit ist für eine seriöse Beziehung.

Klarheit

Sobald du dir im Klaren bist, was du wirklich willst in einer Partnerschaft, wirst du dies anziehen. Davor musst du in dich gehen und dir die Fragen stellen und sie für dich ehrlich beantworten: Warum wünsche ich mir einen Partner? Was kann ich dem Partner bieten? Kann ich auch glücklich sein ohne Partner? Suche ich nur Sex oder die wahre Liebe?

Arbeitest du noch oder lebst du deine Berufung? Wir gehen dieser Frage gemeinsam nach – nächste Woche in diesem Blog zum Thema «Klarheit».

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Online-Angebote, (Online-)Coaching und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.