Wie setze ich das Vergeben in der Realität um? Ich starte im Alltag mit den ganz kleinen Dingen. Statt dass ich lauthals schimpfe, weil mir ein Auto die Vorfahrt genommen hat, schenke ich dem Autofahrer innerlich ein Lächeln und wünsche ihm einen guten Tag. Ich verzeihe ihm seinen Fehler. Vielleicht hatte er ja einen hektischen Start in den Morgen, oder viele Sorgen, die ihn belasten und ihn vom Stadtverkehr ablenken. Ich lasse los. Mein Ärger verpufft so rasch, wie er sich formte. Ich fahre fröhlich und unbelastet weiter.

Später treffe ich auf einen mürrischen Arbeitskollegen. Er redet mich unwirsch an und beschuldigt mich, eine Unordnung hinterlassen zu haben. Klar ärgere ich mich darüber und bestätige ihm meine Unschuld. Doch dann lasse ich auch hier meinen Ärger los und überlege, ob nicht seine kleinen Kinder daheim ihn schon so viel Substanz kosten, dass er für Unvorhergesehenes einfach keinerlei Nerven mehr hat. So kann ich auch hier unbelastet weiter meines Weges ziehen und meine gute Laune bleibt intakt. Solche einfachen Beispiele gibt es tagtäglich in unserem Leben. Alles ist nur eine Frage der Übung und der inneren Einstellung, in welcher Gemütslage wir unseren Alltag meistern. Oder anders gesagt: wieviel Ballast wir uns selbst erschaffen, der uns dann abends todmüde ins Bett sinken lässt.

Aber wie steht es mit den grösseren Dingen unseres Lebens, die wir nicht so leicht verdauen und die wir womöglich Jahre, wenn nicht Jahrzehnte mit uns geschleppt haben? Mehr dazu nächste Woche im Teil 3.

Du willst dich nicht länger mit deinen Ausreden blockieren? Du sehnst dich danach, Klarheit in deinem Leben zu finden? Du bist bereit, deine Ängste zu überwinden? Dann bist du genau richtig in meinem Workshop. Horche in dein Innerstes hinein. Höre den Ruf deiner Seele. Überwinde Ängste. Mach Schluss mit Verzögerungstaktik und Ausreden. Finde Klarheit. Am 16. September oder 28. Oktober 2017. Nähere Informationen unter: www.miss-fantasy.ch. Anmeldung auf: inspiration@miss-fantasy.ch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.