Kennst du diese Situation, wenn dir unerwartet dein Ex-Partner/deine Ex-Partnerin über den Weg läuft und sämtliche schmerzlichen Gefühle steigen wieder in dir auf, obwohl du sie mit aller Kraft in deinem tiefsten Inneren vergraben hattest? Vielleicht ist es auch nur ein Song, den du zufällig im Radio hörst, der alte Wunden in dir aufreisst oder du triffst einen ehemaligen, gemeinsamen Bekannten und wirst durch ihn wieder an die alten Zeiten erinnert, in denen du mit dem geliebten Menschen glücklich warst. Die Erinnerungen schmerzen, daher verdrängst du sie.

Erinnerungen verdrängen ist nutzlos

Wenn du schmerzliche Erinnerungen vergessen willst, ist das zwar nahvollziehbar, aber es führt nicht zu deinem Ziel, diese Schmerzen in deinem Herz nicht mehr zu fühlen. Im Gegenteil. Verdrängte Gefühle und Schmerzen agieren wie Terroristen – im Untergrund. Sie kommen immer zum Vorschein, wenn du sie am wenigsten erwartest und überhaupt nicht gebrauchen kannst. Deine Stimmung verschlechtert sich abrupt und ein eigentlich schöner Augenblick ist dahin. Jeder Mensch hat gute und weniger gute Erinnerungen, die er in seinem Herzen mitträgt. Sie zu verdrängen ist nutzlos. Es ist eine Flucht – eine Flucht vor dir selbst und deinen Gefühlen. Doch dies ist ein chancenloses Unternehmen.

Gratis Mini-Kurs „Erwecke Deine Intuition“

Flucht vor dir selbst – ein Ding der Unmöglichkeit

Was auch immer du unternehmen wirst, deine schmerzlichen Erinnerungen aus deinem Herz zu löschen, es wird dir nur temporär gelingen. Die gängigsten Methoden sind heutzutage: Alkohol, Drogen, Arbeitssucht, neuer Partner, Rauchen, Parties, zu viel Sport, Gamesucht. All das sind Fluchtwege, um dir nicht selbst begegnen zu müssen. Alle schädigen früher oder später deinen Körper oder deine Seele, oder beide. Du sabotierst dich sozusagen selbst in deinem Herzen. Der Preis dafür ist hoch, zu hoch. Was kannst du jedoch tun, wenn die Flucht vor dir selbst auf Dauer unmöglich ist?

Deinen Schmerz spüren

Eine wirksame Methode ist, dir deine Flucht bewusst zu machen, dann dir diese einzugestehen und beim nächsten Mal nicht darauf zurückzugreifen, sondern den Schmerz in deinem Herzen zu spüren. Das klingt einfach, ist es aber nicht. Wenn du das nächste Mal einen geliebten Menschen triffst, der dein Herz gebrochen hat, dann lass es offen für ihn. Spüre in den alten Schmerz hinein und lass ihn sich ausbreiten. Auch wenn es noch so weh tut – gib ihm den Raum und den Platz, den er benötigt. Das ist der erste Schritt zur inneren Heilung.

Nächste Woche in diesem Blog: Die Flucht vor den eigenen Eltern.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.