Die ganze Realität – Teil 3

Nach einer ersten, längeren Internetanalyse habe ich also viele Daten in meinem Excelsheet eingetragen. Und jetzt – wie weiter? Ich beschliesse, mich mit einer Marketingfachfrau zu treffen, um eine „Auslegeordnung“ vorzunehmen und eine objektive Aussensicht zu erhalten, da ich immer noch nicht weiss, wo ich genau mit der Vermarktung beginnen soll. Die zweistündige Diskussion ist aufschlussreich – und sehr anstrengend. Am Schluss erkenne ich zwar, welche Zielgruppe ich genau mit meinem Buch ansprechen will. Aber ich realisiere auch, dass die ersten Cover-Designs, die ich inzwischen erhalten habe, überhaupt nicht geeignet sind, die von mir gewünschten LeserInnen dazu zu bringen, meinen Roman zu kaufen. Also setze ich mich wieder an den Laptop und entwerfe neue Cover-Designs. Und ich beginne zu ahnen: Bis zu meiner Vernissage ist es noch ein langer, steiler Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.