Mitgefühl: In deiner Familie

In den letzten zwei Wochen habe ich darüber geschrieben, wie man Mitgefühl für sich selbst und für andere entwickelt. Mit «andere» meinte ich damit grundsätzlich alle Personen in unserem Umfeld. Jedoch lohnt es sich, eine ganz spezielle Gruppe daraus herauszunehmen und separat zu behandeln: Unsere Familie. Wie auch immer du zu deiner Familie stehst, ob […]

Mitgefühl: Mit den anderen

In jeder Situation Mitgefühl mit den anderen zu haben, ist eine echte Herausforderung finde ich. Vor allem in der heutigen Zeit, in der das «grösser, schneller, besser» immer noch in den Köpfen vieler Menschen vorherrscht. Man vergleicht sich – meist unbewusst. Wenn du dabei besser abschneidest – was natürlich immer subjektiv ist – dann fühlst […]

Mitgefühl: Mit dir selbst

Kennst du diese Angewohnheit, dass du dich für Dinge «fertig» machst, die eigentlich gar nicht so wichtig sind? Dass du dich rügst, weil du einen vermeidbaren Fehler gemacht hast und innerlich in deinen Selbstgesprächen so hart mit dir umgehst, wie du es niemals mit anderen Menschen tun würdest? Das ist ein Anzeichen dafür, dass du […]

Mut: Grenzen setzen

Grenzen setzen, Nein sagen – auch das ist ein Akt der Selbstliebe und der Selbstwertschätzung. Auch oder gerade für uns Frauen ist es nicht einfach, diese Grenzen zu setzen. In unserer Gesellschaft werden wir konditioniert und darauf getrimmt, zu dienen. Darauf zu schauen, dass es allen um uns herum gut geht und dass stets Harmonie […]

Mut: Etwas Neues wagen

Wann hast du das letzte Mal etwas gewagt, das dich Mut kostete? Ein Vorstellungsgespräch, ein Date, ein neues Hobby starten, dich für eine Weiterbildung anmelden, auf einer Datingplattform dein Profil aufschalten, dich für einen neuen Job bewerben. Wie hast du dich danach gefühlt, als du über deinen eigenen Schatten gesprungen bist? In den letzten beiden […]

Mut: Deine Meinung vertreten

Im ersten Teil des Blogs «Mut» habe ich meine Geschichte erzählt, wie ich kürzlich für mich eingestanden bin. Ich habe darauf hingewiesen, dass für sich einstehen ein Akt der Selbstliebe und Selbstwertschätzung darstellt. Heute gehe ich einen Schritt weiter und frage dich: Vertrittst du stets deine eigene Meinung? Bist du immer mutig und sagst, was […]

Mut: Für dich einstehen

Mut – wozu brauchst du ihn eigentlich? Ist er dir angeboren und du benutzt ihn unbewusst? Oder musst du ihn immer wieder hervorholen, weil er dich im Alltag oft verlässt? Selbstliebe Mut ist ein Akt der Selbstliebe. Wenn du einen mutigen Schritt tust und für dich einstehst, dann gibst du dir selbst das Gefühl, dass […]

Mut

Mut – wozu brauchst du ihn? Ist er dir angeboren und du benutzt ihn unbewusst? Oder musst du ihn immer wieder hervorholen, weil er dich im Alltag oft verlässt?

Mut ist ein Akt der Selbstliebe. Wenn du einen mutigen Schritt tust und für dich einstehst, dann gibst du dir selbst das Gefühl, wertvoll zu sein und dass du dich als Person selbst liebst. Mut ist unverzichtbar – für dein inneres Glück, deine innere Zufriedenheit und dein Wohlbefinden.
In dieser Episode erfährst du, warum es wichtig und wertvoll ist, für dich einzustehen, deine Meinung zu vertreten, etwas Neues zu wagen und Grenzen zu setzen. In welchem Bereich deines Lebens ist es bei dir an der Zeit, mutig für dich einzustehen? Ich kann dir diesen Akt der Selbstliebe und Selbstwertschätzung nur empfehlen. Lass dich inspirieren.

Die Macht deiner Ausstrahlung: Warum du immer die gleichen Männer anziehst

Als ich mich vor ein paar Jahren von meinem Freund trennte und wir die gemeinsame Wohnung nach drei Jahren auflösten, erinnerte ich mich an einen Spruch seines besten Kollegen: «Du bist seine Managerin». Damals hatte ich den Spruch jeweils lächelnd abgetan, doch bei der Trennung wurde er doch wirklich war und ich erkannte: Ich hatte […]

Dein Ur-Vertrauen: Mut zur Veränderung

Hast du etwas entdeckt in den letzten Wochen, das nicht mehr für dich stimmig ist? Wahrscheinlich schon, denn du hattest genug Zeit, dir darüber bewusst zu werden und die Sache wahrzunehmen, die dir nicht mehr gut tut. Oder die Tätigkeit. Oder die Person. Was nun? Etwas ändern Die Virus-Zeit einfach ungenützt verstreichen zu lassen, ist […]