Neues Bewusstsein: Was nehme ich wahr?

In meiner Serie «Neues Bewusstsein» bin ich in den vorangegangenen Teilen darauf eingegangen, wie du bewusst sehen, hören und denken kannst. Dies ist alles wichtig, um deine Umgebung viel klarer und unmissverständlicher wahrnehmen zu können. Denn in unserer heutigen Zeit befinden viele Menschen einfach nur in einer «Wolke» und segeln so durch ihren Alltag, ohne …

Alte Wunden heilen: Aus deinen Misserfolgen

In unserer aktuellen Gesellschaft zählt leider immer noch der Erfolg als Massstab für ein erfolgreiches Leben. Erfolg im Beruf, Erfolg in der Karriere, Erfolg in Gelddingen, Erfolg mit dem eigenen Unternehmen. Doch – sind das wirklich die Dinge, die uns innerlich glücklich machen? Warum streben wir dann alle nach diesem Erfolg, der uns angeblich glücklich …

Alte Wunden heilen: Aus deiner Opferrolle

In den ersten zwei Teilen dieser Blogserie zum Thema «Alte Wunden heilen» bin ich darauf eingegangen, wie man alte Wunden aus der Kindheit und aus Liebesbeziehungen loslassen und heilen kann. Jedoch ist dies nicht immer einfach. Oft steht uns dabei die Opferrolle im Weg. Diese wollen wir – meist unbewusst – nicht gerne loslassen. Warum? …

Alte Wunden heilen

Liebst du dich selbst? Kannst du diese Frage mit einem ehrlichen, herzlichen «Ja» beantworten? Oder hörst du sofort wieder deinen inneren Kritiker, der dir zuflüstert, dass du doch nicht so toll bist?Selbstliebe – und auch die Liebe zu allem anderen – ist ein wichtiger Teil deines Lebens. Mit der Liebe kannst du alle Hindernisse überwinden, alle Probleme lösen und dir selbst ein erfülltes Leben erschaffen. Die Liebe kann dich also sehr glücklich machen – wenn du sie zulässt. In dieser Episode erfährst du, wie du die Liebe erwecken kannst: Zu dir selbst, zu deinem Umfeld, zu deiner Arbeit, zur Natur. Es ist an der Zeit, dass du mehr Liebe in dein Leben lässt. Das wird dich langfristig und aus deinem Innern heraus glücklich machen, unabhängig davon, was im Aussen geschieht.

Die Wahl: Die neue Welt

Im Moment scheint alles immer wieder drunter und drüber zu gehen. Womöglich sehnst du dich zurück nach deinem «normalen» Leben, das du vor gut einem Jahr noch gelebt hast. Doch die Veränderung im Leben gehört einfach dazu zum Leben. Du kannst dich nicht an Altes festklammern, das nicht mehr wiederkommen wird, auch wenn du dich …

Die Opferrolle: Abschied von der Opferrolle

Hast du deine Opferrolle erkannt? Hast du den Mut, sie loszulassen? Dann darfst du dir als erstes selbst gratulieren, denn dazu gehört definitiv viel Mut dazu. Oft ist es so, dass wir unsere Muster im Leben so oft wiederholen, dass wir sie irgendeinmal satt haben. So geht es mir auf jeden Fall. Dann ist mein …

Die Opferrolle: Ich blockiere mich

Wenn ich meine Opferrolle richtig lebe, dann kann ich in ihr so richtiggehend aufgehen. Die anderen sind schuld an meiner Misere. Sie sind schuld, dass ich kein Geld habe, dass ich keinen Partner habe, dass ich keine schöne Wohnung finde, dass ich keinen tollen Job kriege, dass ich keinen Freundeskreis habe und so weiter und …

Die Opferrolle: Nicht hinschauen wollen

«Die Männer sind alle gleich. Den Männern kann man nicht vertrauen. Die Männer verlassen mich immer.» Könnten das deine Aussagen sein? Oder die einer Kollegin von dir? Solche Pauschalaussagen gibt es natürlich nicht nur über das andere Geschlecht, sondern auch zum Beispiel über den Job: «Alle Chefs sind egoistisch und streben nach Macht. Alle Chefs …

Die Opferrolle: Verharren an Ort

«Die anderen sind schuld. Mein Vorgesetzter ist ungerecht. Die Welt ist schlecht.» Kennst du diese und ähnliche Aussagen von dir? Ja, ab und zu geht es uns wohl allen so, dass wir in eine Opferrolle fallen und die Welt durch eine trübe Linse anschauen. Doch über längere Zeit hin gesehen kann eine Opferrolle nicht gesund …

Die Opferrolle

«Die anderen sind schuld. Mein Vorgesetzter ist ungerecht. Die Welt ist schlecht.» Kennst du diese und ähnliche Aussagen von dir? Ab und zu geht es uns wohl allen so, dass wir in eine Opferrolle fallen und die Welt durch eine trübe Linse wahrnehmen. Doch über längere Zeit hin gesehen kann eine Opferrolle nicht gesund sein.

Wenn du deine Opferrolle intensiv lebst, dann kannst du in ihr richtiggehend aufgehen. Die anderen sind schuld an deiner Misere. Sie sind schuld, dass du kein Geld hast, dass du keinen Partner hast, dass du keine schöne Wohnung findest oder dass du keinen tollen Job kriegst. So ist es einfach, durchs Leben zu gehen. Du hast keine Fehler, alle anderen tragen die Schuld. Du brauchst also nie hinzuschauen und dich ernsthaft zu fragen, was wirklich abgeht in deinem Leben…

In dieser Episode erfährst du, warum dir deine Opferrolle nicht gut tut,, warum du trotzdem so gerne an deiner Opferrolle festhältst und wie du diese Opferrolle loslassen kannst. Lass dich inspirieren und ermuntern, deine Komfortzone zu verlassen und deine Opferrolle loszulassen.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.