Kennst du dieses Gefühl, dass du dich von deinen Eltern nicht geliebt fühlst? Nicht anerkennt, oder vielleicht sogar zurückgewiesen?

Wenn es um unsere Eltern geht, ist eine Ablehnung ziemlich hart für uns bzw. für das kleine Kind, das im zarten Alter erkennen muss, dass es nicht die Liebe erhält, die es eigentlich braucht. Rückschlüsse werden rasch gezogen und das kleine Kind redet sich ein, dass es nicht liebenswert ist und etwas falsch macht. Aber was?

Gratis Mini-Kurs „Erwecke Deine Intuition“

Warum lehnen mich meine Eltern ab?

Dies kann viele Gründe haben, doch generell kann gesagt werden, dass die Eltern, so wie im Blogteil 1 der Partner, eigene Probleme haben, die sie mit sich selbst herumtragen und noch nicht bewältigt haben. Dies kann aus ihrer eigenen Kindheit her stammen, sprich von deinen Grosseltern, oder sich im Verlaufe deiner ersten Kinderjahre zugetragen haben. Oft, wenn nicht immer, erinnerst du deine Eltern an den anderen Elternteil, mit dem sie dich gezeugt haben. Wenn hier einiges im Argen liegt, dann kann dies (oft unbewusst) auf das eigene Kind projiziert werden. Es schmerzt zum Beispiel deine Mutter jedes Mal wenn sie dich sieht, weil du sie an deinen Vater, ihren (Ex-)Mann erinnerst und alte Wunden aufwühlst, die sie beiseite geschoben hat, um ihrerseits nicht verletzt zu werden. Doch das ist ein kleiner Trost für das kleine Kind, das dies alles nicht versteht – ausser dass es von seiner Mutter nicht geliebt wird. Diese Ablehnung nimmst du dann unbewusst in dein Leben als erwachsene Person mit.

Was geschieht als erwachsene Person, wenn mich meine Eltern ablehnen?

Grundsätzlich bist du als erwachsene Person unabhängig und nicht mehr auf deine Eltern angewiesen. Also kann es dir eigentlich egal sein, ob dich deine Eltern mögen oder nicht, ob sie den Kontakt mit dir aufrecht erhalten oder nicht. Doch tief in deinem Innern weint dein inneres Kind und ist traurig, weil es sich nicht geliebt fühlt. Diese inneren Wunden steuern dich unbewusst, so dass es möglich ist, dass du in deinem Erwachsenleben immer wieder auf Menschen triffst, die dich ablehnen, sei es dein Partner/Partnerin, ein Vorgesetzter, ein Freund oder Nachbar. Sie alle weisen dich darauf hin, dass du in deinem Innern noch etwas anschauen und heilen darfst.

Wie kann ich diese Ablehnung überwinden?

Indem du dir selbst die Liebe gibst, die du in deiner Kindheit – und vielleicht bis heute – vermisst hast. Umarme dich selbst jeden Tag, schaue in dein Inneres, visualisiere dein inneres Kind und sage ihm, dass du es liebst und immer für es da sein wirst. Wenn du dies jeden Tag tust, wird sich deine Ausstrahlung mit der Zeit verändern und du wirst nicht mehr Menschen in dein Leben ziehen, die dich zurückweisen oder ablehnen.

Nächste Woche in diesem Blog: Wenn mich mein Vorgesetzter zurückweist oder: ich verliere meinen Job.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.