Neues Bewusstsein: Was sehe ich?

In meiner Blogserie über das «Neue Bewusstsein» habe ich bis jetzt darüber berichtet, wie du dir deiner Gedanken und deines Gehörs besser bewusst werden kannst und was dies dann für Auswirkungen auf dein Leben hat, wenn du bewusst denkst und bewusst hörst. In diesem Teil gehe ich nun näher auf die Augen ein bzw. wie wir bewusst sehen können.

Warum bewusst sehen

Womöglich fragst du dich jetzt, was das zu bedeuten hat, wenn ich schreibe, wir wollen ab jetzt «bewusst sehen». Du siehst ja schon den ganzen Tag mit deinen Augen. Das stimmt. Doch wie genau siehst du? Was genau siehst du? Viele Menschen hetzen durch ihren Alltag – und auch am Wochenende – ohne links noch rechts zu blicken. Sie haben den Blick auf das Kleine und für sie Unwesentliche verloren. Das kann mit Kleinigkeiten beginnen wie dass sie sich nicht erinnern können, was ihr Gegenüber, ihr Kollege, Freund oder Arbeitskollege am Vortag für eine Kleidung trug. Nicht, dass dies eine Rolle spielt, wie gut oder schlecht diese Person gekleidet war. Es spielt aber eine Rolle, ob du dich noch an die Kleidung erinnern kannst. Hast du die Person bewusst wahrgenommen? Hast du also nicht nur mit ihr gesprochen, sondern sie auch ganzheitlich angeschaut? Kleider sagen viel aus über die Leute. Ihr Kleidungsstil oder die Farbe der Kleidung können auf ihre derzeitige Gemütsverfassung hinweisen. Das meine ich mit ganzheitlichem Sehen und Erfassen. Dies kann auch auf eine Situation oder ein Problem angewendet werden. Was siehst du zum Beispiel, wenn du in den Supermarkt eintrittst? Konzentrierst du dich nur auf die Produkte, die du kaufen willst und steuerst direkt auf diese Regale zu? Oder lässt du deinen Blick auch einmal in die Runde schweifen und schaust den Verkäuferinnen und Verkäufern in die Augen, die unermüdlich die Regale auffüllen? Nimmst du die alte Frau wahr, die auf ihren Stock gestützt sich schweratmend durch die Gänge quält? Siehst du das Kleinkind, das gelangweilt im Einkaufswagen sitzt und vergeblich versucht, die Aufmerksamkeit seiner Mutter auf sich zu ziehen, während diese wie gebannt auf ihr Smartphone starrt? Erblickst du dies alles auch oder ist es dir einfach egal? Warum stelle ich dir diese Frage? Wegen der Energieschwingung, die uns alle angeht.

Die Energieschwingung

Wir sind alle miteinander verbunden. Ursprünglich konnten wir alle die Gefühle und den Gemütszustand der anderen Menschen spüren. Heute ist diese Gabe bei vielen verloren und vergessen gegangen. Trotzdem beeinflussen wir uns mit unseren jeweiligen Energieschwingungen – bewusst oder unbewusst. Wenn ich in einen Raum trete, in dem viele schlechtgelaunte Menschen verweilen, dann drückt das auch auf meine Stimmung und ich werde plötzlich ebenfalls schlecht gelaunt, obwohl ich gar keinen Grund dazu habe. Umgekehrt verhält es sich aber auch so, dass wenn ich in einen Raum voller gutgelaunter Menschen trete, ich mich dann von ihrer guten Laune anstecken lasse und unvermittelt auch lächle, obwohl ich vielleicht grad nichts zu lachen habe in meinem Leben. Da du also womöglich dir dieser Einflüsse nicht bewusst bist und dann auch nicht realisierst, von woher deine Stimmungsschwankungen stammen, ergibt es Sinn, dass du dir deine Umgebung bewusst und eingehend betrachtest, in der du dich aufhältst.

Gratis Mini-Kurs

„Intuition: dein Weg zum neuen Bewusstsein“

Mein neuer Roman

„Die Neue Welt“

Bewusst sehen

Hier ist eine Übung für dich: Das nächste Mal, wenn du in den Supermarkt gehst, betrachtest du bewusst die Menschen um dich herum. Wie verhalten sie sich? Was für Kleider haben sie an? Sind sie in Eile oder nehmen sie sich Zeit für ihren Einkauf? Bewegen sie sich ruhig und gelassen oder deutet ihre Körperhaltung auf Angst hin? Nimm einfach alles wahr, ohne es zu bewerten. Die Übung zielt darauf ab, deine Wahrnehmung zu verbessern und deinen Blick auszuweiten. Wenn du eine übellaunige Person ausgemacht hast – und das wird nicht schwierig sein in dieser Zeit – dann laufe einmal an ihr vorbei und achte bewusst darauf, ob du etwas in deiner Energieschwingung spürst. Zieht es dich auch hinunter? Oder ist es dir möglich, weiter gut gelaunt einzukaufen? Die gleiche Übung kannst du machen mit einer Person, die scheinbar gut gelaunt durch die Regale läuft? Wie reagiert dein Körper, wenn du an dieser Person vorbeiläufst? Verlangsamt sich dein Gang ebenfalls und spürst du womöglich ein inneres Glücksgefühl?

Sehen mit Energie verknüpfen

So kannst du deine Augen mit Energie verknüpfen. Damit meine ich, dass du immer besser darin wirst, den Leuten schon von weitem anzusehen, mit was für einer Energiewolke sie gerade herumlaufen. Du weisst dann mit der Zeit auch, in welche Energiewolke du dich auch begeben willst und um welche du lieber einen grossen Bogen machst. So kannst du dich vor negativen Leuten und deren Energie bewusst schützen, indem du ihnen einfach aus dem Weg gehst.

Wenn dies nicht möglich ist und du Zeit mit diesem Menschen verbringen musst, zum Beispiel an deinem Arbeitsplatz, dann kannst du dir eine weisse Kugel vorstellen, die dich umgibt. Sage dir innerlich, dass diese Kugel alles Negative von dir abschirmen wird und sie nur Positives an dich heranlässt. Versuche es einfach, du kannst dabei nur gewinnen. Jeder Schutz vor negativen, übel gelaunten Menschen ist sehr wichtig in unserer aktuellen Zeit.

Nächste Woche in meinem Blog zum Thema «Neues Bewusstsein»: Der letzte Teil mit dem Titel: Was nehme ich war?

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.