Der Jahresanfang verspricht Hoffnung. Ein neues Jahr mit 365 Tagen steht vor der Tür und ist bereit, dir tolle Erlebnisse zu bieten. Doch nur, wenn du diese auch in dein Leben ziehst. Hoffnung beginnt als erstes in dir selbst. In deinem Innern. Hoffnung findest du nicht im Aussen, auch wenn du dir das vielleicht gerne wünschst. Wenn du ein gutes neues Jahr willst, dann darfst du es dir selbst erschaffen.

Du hast die Macht

Womöglich denkst du jetzt, dass du über keine Macht verfügst, dir ein gutes Leben zu erschaffen, dir deine Wünsche und Träume zu erfüllen. Doch dem ist nicht so. Dein glückliches Leben hängt nicht von den Entscheiden anderer Menschen ab oder von den äusseren Umständen und Einschränkungen. Es wäre viel zu einfach, einfach andere Leute für dein Unglück oder Glück verantwortlich zu machen. Du könntest nur zurückliegen und müsstest nichts tun. Doch so funktioniert nun mal unsere Welt nicht. Du bist eingeladen, aktiv am «Spiel des Lebens» teilzunehmen, ja sogar eine aktive Rolle darin zu spielen. Eine führende Rolle vor allem in deinem Leben. Daher ist es wichtig, dass du erkennst, dass du deine eigenen Würfel in der Hand hältst. Du hast dein Glück in der Hand – du hast die Möglichkeit, eine Sechs zu würfeln – immer und immer wieder. Wenn du Vertrauen in dich und deine inneren Fähigkeiten hast, dann wird dir das mühelos gelingen. Wenn du jedoch an dir zweifelst, wird es schwieriger.

Gratis Mini-Kurs

„Intuition: dein Weg zum neuen Bewusstsein“

Angst lähmt

Negative Gedanken stoppen deine Schöpferkraft und damit deine Macht über dein Leben. Wenn deine Hände zittern, wenn du würfelst, wirst du keine Sechs erzielen. Womöglich eine Eins. Wie ich das verstehe? Wenn du Angst vor deiner Zukunft hast und dir Sorgen machst, dann strahlst du diese negativen Schwingungen von deinem Herzen aus in dein persönliches Energiefeld. Und von dort in das universelle Energiefeld, wo alle deine Träume, Wünsche und Sehnsüchte aufgefangen und beantwortet werden. Haben sich deine Wünsche bis heute noch nicht erfüllt, obwohl du immer wieder daran denkst? Dann besteht die Möglichkeit, dass du deren Erfüllung mit deiner Angst selbst blockierst. Das Universum hört jeden deiner Gedanken. Meist sind die negativen viel stärker als die positiven, denn sie wirken unbewusst in deinem Unterbewusstsein. Wenn du also denkst, du hättest gerne eine Lohnerhöhung, aber insgeheim sorgst du dich darum, dass du in diesem Jahr deinen Job überhaupt behalten kannst, dann sendest du genau diese Angst in das universelle Feld. Nicht, dass du denkst: Ich will meine Arbeit verlieren. Das würdest du sicher bemerken. Es sind subtilere Gedanken, wie: Ich bin es nicht wert, Erfolg zu haben. Ich bin nicht wichtig. Ich habe es nicht verdient. Diese Gedanken stammen von deinem Ego, das ununterbrochen versucht, dich klein zu halten. Warum?

Das höhere Bewusstsein

Dein Ego weiss, dass es eigentlich gar keine Macht besitzt, sobald du dich an dein höheres Bewusstsein erinnerst – deine wahre, innere Stärke. Es ist die Stimme deiner Seele, die aus deinem Innern zu dir flüstert und dir den richtigen Weg weist. Doch du überhörst sie oft, weil sie nur leise und kurz ist, während dein Ego laut und dauernd auf dich einschwätzt und dich mit allen möglichen Gedanken regelrecht überflutet. Solange du dich nicht an die Kraft deiner Intuition erinnerst, kann dich dein Ego so bequem in Schach halten. Es kann dir jederzeit Angst einflössen und dich so in eine falsche Richtung dirigieren. Es macht dir weiss, dass es auf deinen Besitz ankommt, dass dein Selbstwert von materiellen Dingen abhängt oder von Personen. Dein Ego will dich überzeugen, dass du alleine bist und dein Glück im Aussen suchen und finden musst. Es weiss, dass es keine Chance gegen dein höheres Bewusstsein hat – falls du dich daran erinnerst. Das wird es auf jeden Fall zu verhindern versuchen. Und hier beginnt die innere Arbeit mit dir selbst. Und die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Die innere Arbeit

Um ein tolles, neues Jahr in dein Leben zu rufen, braucht es nur deine Bereitschaft, dich auf dich selbst einzulassen und in deinem Innern zu arbeiten. Mehr brauchst du nicht dazu. Wenn du beginnst, deinen Gedanken aufmerksam zuzuhören und diejenigen von deinem Ego von denen deiner Seele zu trennen, dann wirst du rasch bemerken, wenn du auf einem falschen Weg bist. Deine Intuition will nur Gutes – Gutes für dich, die anderen Menschen und die Umwelt. Dem Ego ist es egal, ob und wer zu Schaden kommt, wenn du deine Wünsche befriedigst. Hauptsache, du gehst am Ende als Gewinner(in) hervor. Doch das ist das Gedankengut der alten Welt – und es ist offensichtlich, wohin es uns gebracht hat. In der neuen Welt, die jetzt anbricht, wird es keinen Wettbewerb mehr geben, sondern nur noch ein friedliches Mit- und Füreinander. Bis dahin wird wohl noch ein bisschen Zeit vergehen. Jede einzelne Person ist aufgerufen, sich am Aufbau dieser neuen Erde zu beteiligen. Auch du. Gerade du. Denn es ist das einzige, das du aktiv verändern kannst: deine eigenen Gedanken. Du kannst sie auf das Gute in deinem Leben fokussieren, du kannst den Tipps deiner Seele folgen und deinem Ego nicht mehr Glauben schenken. Das klingt vielleicht nach wenig, ist aber sehr viel. Das ist deine Arbeit, die du jetzt anpacken kannst. So kreierst du dir selbst ein tolles Jahr. Hoffnung gibt es viel. Doch den ersten Schritt darfst du selbst tun.

Nächste Woche in diesem Blog zum Thema «Hoffnung finden»: Hoffnung in den Menschen.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.