Kennst du dieses Gefühl: Du bist in deinem Alltag, eine Person sagt etwas zu dir und du würdest sie am liebsten erwürgen, obwohl sie eigentlich gar nichts Schlimmes gesagt hatte? In dir steigen Gefühle der Wut auf, die du bis anhin nicht kanntest. Vielleicht schaffst du es, im letzten Moment den Deckel wieder darüber zu stülpen. Vielleicht ist es schon zu spät und du gibst lauthals deinem Unmut Ausdruck, obwohl du als ruhige und gelassene Person geltest, die ihr Leben im Griff hat.

Ein Vulkanausbruch

Kürzlich hatte ich im Reformhaus, in dem ich regelmässig einkaufe, eine Begegnung, die ich dieser Kategorie zuteilen kann. Ich war an der Kasse, hatte gerade meine Artikel dort abgelegt und machte mich daran, mein Portemonnaie aus meiner Tasche zu holen. Da kam eine ältere Frau hereingestürmt, beschlagnahmte die Verkäuferin sofort mit Fragen und hielt sie davon ab, meine Artikel einzukassieren. Da ich keine Lust hatte, diesem Gespräch beizuwohnen und weiter wollte, machte ich die ältere Frau in normalem Ton darauf aufmerksam, dass ich zuerst an der Kasse war und gerne fertig bedient werden möchte. Dann geschah das Unerwartete: die ältere Frau geriet völlig aus der Fassung. Sie schrie mich lauthals an und beleidigte mich, während ich sie mit grossen Augen und offenem Mund anstarrte. Ich war völlig perplex, während sich die Wut der Frau wie ein Vulkanausbruch über mich ergoss. Ich konnte nur noch denken: «Wow, da habe ich wohl eine alte Wunde getroffen.» Die ältere Frau wurde dann aus dem Reformhaus verwiesen mit einer Androhung auf ein Hausverbot, so dass ich zu sagen vermag, welche Wunde oder welchen Ordner mit unerledigten emotionalen Pendenzen (siehe Blogteil 1) ich da bei ihr getroffen hatte.

Gratis Mini-Kurs „Erwecke Deine Intuition“

Die Wut überlebt

Wie dieses wahre Beispiel aus meinem Leben zeigt, überlebt unsere nicht aufgearbeitete Wut. Lange. Sehr lange, denn diese Frau war mindestens 70 Jahre alt. Wie lange muss sie ihre Wut wohl mit sich umhergeschleppt haben? Unsere Wut kann also über viele Jahre, Jahrzehnte sogar, überleben in uns. Oft, ohne dass du es bemerkst. Sie ist in deinen Zellen abgespeichert und kommt just dann zum Vorschein, wenn du sie am wenigsten gebrauchen kannst. Vielleicht stösst du dann eine dir fremde Person vor den Kopf für die Wut, die eine dir nahestehende Person in dir seit Jahren hervorruft. Das wäre an und für sich nicht unbedingt so schlimm. Doch meistens bleibt es dann nicht bei einem Einzelfall. Bald drohst du, zum Choleriker zu werden und braust bei den kleinen und kleinsten Sachen auf. Das ist ein Anzeichen dafür, dass du einiges an unaufgearbeiteter Wut in dir trägst. Was nun?

Ignorieren oder anerkennen

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten: entweder ignorierst du deine sich häufigen Vulkanausbrüche oder du anerkennst deine Wut an und tust etwas dafür, sie loszulassen. Loslassen?, höre ich dich gerade kopfschüttelnd fragen. Wie soll das gehen? Das wichtigste dabei ist, dass du deine Wut bewusst wahrnimmst. Das ist der erste Schritt zur Heilung. Vielleicht musst du dann eine Weile überlegen, welche Person diese Wutgefühle über lange Zeit entfacht hat. Vielleicht ist es auch offensichtlich. Dann hast du verschiedene Möglichkeiten, die Wut loszulassen: du kannst der Person einen Brief (von Hand) schreiben und darin alles aufführen, was sie tat, um dich verletzen. Diesen Brief schickst du jedoch nicht ab, sondern zerreisst in und verbrennst die Schnipsel oder spülst sie die Toilette hinunter. Du kannst auch in den Wald gehen und dort ein lautes Zwiegespräch mit der Person führen (die natürlich nicht anwesend ist) und alles Unausgesprochene zu Wort bringen. Oder du kannst ein Kissen nehmen und darauf einhauen, während du ebenfalls laut sagst, was sich in dir bis heute aufgestaut hat. Halte dich nicht zurück. Lasse alles raus. Ziemlich sicher wirst du diesen Prozess einige Male wiederholen müssen, doch du wirst dich nach jedem Durchgang besser und befreiter fühlen. Probiere es aus, du kannst nur gewinnen.

Nächste Woche in diesem Blog: Warum dich deine unausgesprochene Wut krank machst.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.