Die Wahrheit zu sagen ist eigentlich ganz normal. Das wird uns bereits in den Kinderschuhen beigebracht. «Ehrlich währt am längsten» pflegte mein Grossvater immer zu sagen. Ich lebe immer noch nach diesem Motto – und ich lebe gut damit. Wie steht es jedoch mit der Wahrheit gegenüber mir selbst? Mich selbst belügen ist ja die einfachste Sache der Welt. Und es schadet ja niemandem, ausser mir…

Vor kurzem hörte ich mir einen Vortrag von Alexander Vonlanthen (www.metacenter.ch, sehr empfehlenswert) an. Dort ging es unter anderem um das Thema Selbstverantwortung. Wenn ich mich selbst belüge, übernehme ich keine Verantwortung für meine derzeitige Situation. Ja, ich verstecke mich davor und gebe wo möglich anderen die Schuld dafür. Alexander sagte: «Die Wahrheit kostet 0.00 Franken.» Immer und immer wieder hallte dieser Satz in mir nach in den nächsten Tagen, bis ich ihn endlich begriff.

Das einzige, dass ich tun muss, ist, in den Spiegel zu schauen und ehrlich zu mir zu sein. Ganz ehrlich. Ich habe es versucht. Ich starte mit dem Satz: «Die Geschichte, die ich mir selbst erzähle, ist…» und füge dann den Satz an: «Die Wahrheit jedoch ist…».

Hier eines meiner ehrlichen Beispiele. Meine Geschichte: Es besuchen noch nicht so viele Leute meine Workshops, wie ich es mir wünsche, weil halt alle zu beschäftigt sind und das Freizeitangebot riesig ist. Die Wahrheit jedoch ist, dass ich Angst vor dem Erfolg habe, wenn ich mich mit vollem Herzen dort hineingebe, daher halte ich mich noch zurück, mein gesamtes Potential auszuschöpfen.

So ein Resultat kann im ersten Augenblick nicht nur überraschen, sondern auch schmerzen. Die Wahrheit gebe ich mir ungern zu. Ich blockiere mich mit meiner Angst selbst. Doch auf der anderen Seite habe ich jetzt die Möglichkeit, diese Angst anzunehmen und trotzdem weiterzumachen. Ich habe jetzt neue Energie, neue Ideen, fühle mich wie beflügelt. Warum? Weil es sehr viel Energie benötigte, mich selbst zu belügen. Die nun freigesetzte Energie, die das neue Bewusstsein mit sich bringt, trägt mich regelrecht weiter. Auch wenn ich noch nicht für alle Hürden vor mir eine Lösung sehe, bin ich optimistisch. Ich übernehme wieder die Verantwortung für diese Situation. Ich alleine habe die Macht, meine Überzeugungen zu korrigieren und einen neuen Weg einzuschlagen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, dieses Wortspiel mit der Geschichte, die du dir erzählst und der Wahrheit zu praktizieren. Dein Arbeitsplatz: Er ist aushaltbar, aber innerlich stirbst du jeden Tag ein bisschen mehr in diesem Job, doch du hast Angst, dass du keinen neuen Job findest. Deine Partnerschaft: Deine Partnerin/dein Partner ist nett, aber innerlich hast du dich schon längst aus der Beziehung verabschiedest, doch du hast Angst vor der finalen Trennung. Dein Geld: Es reicht immer fürs alles, aber innerlich sehnst du dich nach finanzieller Stabilität, doch es graust dir davor, deine Fixkosten zu senken.

Die jetzige Zeit, in denen die Tage kürzer werden, ist ideal dazu, dir diese Gedanken zu machen. Schliesslich bringt dir das anstehende neue Jahr die Chance, dein Leben zum Positiven zu verändern. Was ist erfüllender, als dir und deinen Gefühlen selbst treu zu sein?

Workshops und Coaching. Mehr Energie und Lebensfreude. Höre dich. Finde dich. Lebe dich. https://www.hear-your-soul.ch/  Neue Workshops im 2018 

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

 Lass dich inspirieren. Tausche dich mit Gleichgesinnten aus. Trete meiner geschlossenen Facebook-Gruppe HearYourSoul – Coming together bei: https://www.facebook.com/groups/409702586064087/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.