Im Moment scheint alles immer wieder drunter und drüber zu gehen. Womöglich sehnst du dich zurück nach deinem «normalen» Leben, das du vor gut einem Jahr noch gelebt hast. Doch die Veränderung im Leben gehört einfach dazu zum Leben. Du kannst dich nicht an Altes festklammern, das nicht mehr wiederkommen wird, auch wenn du dich noch so danach sehnst. Was nun?

Offen sein

Das Zauberwort hier heisst: Offenheit. Offen sein für das Neue, das gerne in dein Leben treten würde, wenn du ihm dazu die Change gibst. Offen sein dafür, Altes, das dir nicht mehr dienlich ist, loszulassen. Das muss nicht gleich dein Job oder dein Partner/Partnerin sein, wenn auch das möglich ist. Vielleicht ist einfach auch einmal Offenheit angesagt, dir ein neues Hobby zu suchen, das dir Freude macht (mehr dazu im Blogteil 4 dieses Monats: Deine Freizeit). Offen sein heisst auch, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass du nicht ein hilfloses Opfer dieser Zeiten bist, sondern stets die Wahl hast, was dir Macht über dein Leben (zurück)gibt. Wie soll das gehen?

Gratis Mini-Kurs

„Intuition: dein Weg zum neuen Bewusstsein“

Deine Wahl

Du hast jederzeit die Wahl, wie du dich fühlst und als was du dich ansiehst. Als Opfer von äusseren Umständen oder als Schöpfer deines Lebens. Das ist eine sehr spannende und wertvolle Wahl, die du da treffen kannst. Als Opfer wirst du dich ausgeliefert fühlen, stets herumgeschoben, gebeutelt oder wie in einer Waschmaschine. Als Schöpfer siehst du das Positive in deinem Leben und baust darauf dein weiteres Leben und deine Zukunft auf. Als Opfer bist du oft traurig gestimmt und hoffnungslos, als Schöpfer bist du energetisch und voller Tatendrang. Mir ist klar, dass diese Wahl nicht immer einfach ist und dass du manchmal wieder in die Opferrolle fallen kannst, wenn es dich grad arg durchrüttelt im Leben. Doch auch nach ein, zwei Tagen Opfer kannst du wieder zu deiner Schöpferrolle zurückfinden. Du allein hast dazu die Macht. Doch – wie soll das genau gehen?

Deine Gedanken

Am besten beginnst du damit, deine Gedanken zu beobachten. Du kannst dich jederzeit fragen: Was denke ich gerade? Ist es positiv oder negativ? Fühle ich mich damit besser oder schlechter? Das ist ein wichtiger Schritt, denn deine Gedanken von heute formen deine Zukunft von morgen. Also ist es wertvoll, wenn du auf sie achtest. Wenn du negative Gedanken in dir wahrnimmst wie Angst oder sorgen, dann sage dir innerlich «Stopp» und konzentriere dich stattdessen auf etwas Schönes. Zum Beispiel auf etwas, für das du in deinem Leben dankbar sein kannst oder auf ein schönes Erlebnis, das dir in bester Erinnerung geblieben ist. Egal was es ist – es muss einfach etwas Positives sein. Dieser Wechsel von der Sorge zu einem positiven Moment in deinem Leben hebt augenblicklich und unmerklich deine Stimmung. Und damit auch dein Energiefeld. Du wirst sofort wieder etwas Besseres ausstrahlen – und damit wieder etwas Besseres in deiner Zukunft anziehen. Es ist so einfach, doch nicht immer leicht auszuführen. Momentan gibt es praktisch nur noch negative Meldungen in den Medien, so dass du von ihnen praktisch «zugemüllt» wirst. Wenn du dir diese Meldungen alle zu Gemüte führst, ist es fast unvermeidbar, dass du dich danach schlecht(er) fühlst und ausgelaugt. Daher ist eine Methode auch, dass du dich auf eine «Negativitätsdiät» setzt und nur noch wenig Nachrichten konsumierst – wenn überhaupt. Ich persönlich finde eine «Negativitätsdiät» sehr hilfreich und fühle mich dabei bedeutend besser. Ich habe mehr Zeit für meine eigenen Gedanken, wenn ich schöne Entspannungsmusik höre beim Arbeiten statt dem Radio mit den vielen negativen Nachrichten und Berichten. Aber wie überall hast auch du hier die Wahl: Was will ich meinen Ohren – und damit meiner Psyche – antun?

Die neue Welt

Die neue Welt, die sich jetzt zu formen beginnt, kannst du aktiv selbst mitgestalten – als Opfer oder als Schöpfer. Du kannst dir ein leidvolles oder ein glückliches Leben erschaffen, ganz gleich, wo du derzeit stehst. Der Glaube kann Berge versetzen. Daher ist es gut, wenn du deine Gedanken weise wählst. In der neuen Welt wird Wahrheit gross geschrieben. Lügen haben – schon jetzt – sehr kurze Beine. Auch der Wettbewerb wird verschwinden, sondern ein Miteinander und Füreinander wird es geben. Bis dahin scheint der Weg noch lang zu sein, aber ich bin sicher, dass wir das gemeinsam erreichen und am Schluss alles gut wird. Die neue Welt wird schön, friedlich, harmonisch und entspannt sein. Am besten kannst du dich schon jetzt darauf vorbereiten, indem du dich eben gerade auch jetzt als Schöpfer deines Lebens siehst und dein Leben aktiv in die Hand nimmst, etwas Neues daraus zu erschaffen. Wenn du es nicht tust, wird es niemand anderes für dich tun. Du allein hast die Wahl. Wähle weise.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.