Die Wahl: Deine Freizeit

Gibt es Momente in deinem Leben, in denen du dich einfach ablenken musst? In denen du der Realität und deinem Alltag gerade nicht mehr in die Augen blicken willst? Das ist ganz normal in dieser herausfordernden Zeit. Doch jetzt kommt es darauf an, wie du dich ablenkst, mit was, mit wem – oder anders ausgedrückt: Wie gestaltest du deine Freizeit?

Deine Flucht

Hast du es dir zur Gewohnheit gemacht, vor der Realität zu flüchten, zum Beispiel mit zu viel Fernsehen, Alkohol, ungesundem Essen? Dann ist womöglich jetzt die Zeit gekommen, diese Entscheide noch einmal zu überdenken und dich neu auszurichten. Deine Freizeit hast du dir wohl verdient und sie steht dir auch zu. Doch sollte sie dich und deinen Körper nicht noch weiter belasten, sondern dir wahre Erholung und Energie bringen. Alles andere ist nur eine kurze Entlastung, um dann die Realität danach mit noch grösserer Härte wieder in deinem Leben zu bringen. Das ist nicht der Sinn und Zweck deiner Freizeitaktivitäten. Du hast – wie über all – die Wahl, was du dir und deinem Körper antun willst. Deine Freizeit sollte also keine Flucht sein vor deiner Realität, sondern eine echte Erholungsphase, in der du wieder frische Energie und Lebensfreude auftankst.

Gratis Mini-Kurs

„Intuition: dein Weg zum neuen Bewusstsein“

Wahre Lebensfreude

Deine Freizeitaktivitäten dürfen dir also im Idealfall wahre Lebensfreude bringen. Klar, dass dies für alle etwas anderes bedeutet. Doch grundsätzlich müsste es schon etwas Positives sein das dir dann deine Lebensenergie wieder zurückgibt ,die du womöglich während der Woche (zu viel) abgegeben hast an andere Menschen, an den Stress, an zu viel Arbeit und sich ständig wechselnde Begebenheiten. Also wäre es doch einmal an der Zeit, jetzt auf den Frühling hin deine Freizeit genauer unter die Lupe zu nehmen. Was macht dir wirklich Spass? Was gibt dir neue Energie und Lebensfreude’ Was wolltest du schon immer einmal tun? Was lässt dich nach der Ausübung mit einem schalen Nachgeschmack und einem schlechten Gewissen zurück? Sei ehrlich mit dir. Werte nicht, wenn du erkennst, dass du dich im letzten halben Jahr nicht wirklich gesund ernährt hast oder zu wenig Bewegung in deinem Leben war. Nimm einfach wahr und entscheide dich für etwas Neues. Was kann das sein?

Im Einklang mit dir

Wichtig ist, dass du mit deiner Freizeitaktivität in den Einklang mit dir selbst kommst. Was ich damit meine? Dass du auf deine innere Stimme hören kannst (auch unbewusst), während du diese Tätigkeit ausübst. Deine Seele braucht dazu ruhige Zeiten. Das kann viel Natur sein, viel frische Luft, viel Bewegung, Treffen mit Freunden und lieben Menschen, deinen Garten neu bepflanzen, einem Handwerk nachgehen oder einer Handarbeit. Sehr wertvoll ist es, wenn es dich dabei nicht an deinen Computer oder dein Smartphone fesselt, sondern dass du mit deinen Händen etwas machen kannst, deinen Körper dabei einsetzt und deinen Gedanken eine Pause vom Alltags-Hamsterrad gönnst. Das verstehe ich unter Einklang. Den Einklang mit deiner Seele. Wie findest du jedoch eine solche Tätigkeit, wenn du noch keine ausübst?

Die Natur

Auch hier heisst das Zauberwort: Natur. Gehe spazieren oder setz dich einfach auf eine Parkbank an die Sonne und lasse deine Gedanken schweifen. Früher oder später wird dann ein Gedankenblitz in dir aufsteigen. Vielleicht erinnerst du dich an ein Hobby aus deiner Kindheit, das du vergessen hattest. Oder du erinnerst dich an eine Sportart, die du schon lange einmal ausprobieren wolltest. Tue es einfach. Jetzt ist die Zeit dazu, dich selbst neu zu entdecken und Neues auszuprobieren. Ich selbst habe diesen Winter mit dem Langlauf begonnen. Ja, es war zu Beginn nicht einfach, doch es macht Spass. Es tut gut, sich etwas Neues anzueignen. Du musst nicht gleich ein Rennen in Betracht ziehen oder dich mit anderen messen wollen. Es kann einfach dir und deinem Körper zur Freude dienen. Ich liess mich jedenfalls nicht aus der Ruhe bringen, als mich Rentner auf der Langlaufpiste überholten. Ja, sie waren halt schon länger am Langlaufen und hatten die Koordination besser im Griff als ich. Aber na und? Ich hatte viel Spass und meinem Körper tat es gut. Das war und ist die Hauptsache.

Kein Wettbewerb

Wie bereits erwähnt, geht es nicht darum, in einen Wettstreit mit anderen Menschen zu treten, wenn du ein neues Hobby ausübst. Den Wettbewerb braucht deine Seele nämlich gar nicht. Das ist nur das Ego, das sich danach sehnst, sich mit anderen zu messen, dich zu beweisen. Wenn die Seele im Einklang mit dir selbst ist, dann spielt ihr das keine Rolle, an welchem Platz sie bei einem Rennen landet. Klar kannst du trotzdem an einem Spiel mitmachen, wo es danach einen Gewinner oder einen Verlierer gibt. Doch im Grunde genommen gibt es dann das sowieso nicht – unter Freunden erst recht nicht. Es gilt dann einfach der Spass am Spiel und die (kindliche) Freude, die damit einher geht. Das ist wahre Lebensenergie. Du hast also stets die Wahl, wie du deine Freizeit verbringen willst: Zu Gunsten deines Körpers und für neue, gesunde Lebensenergie oder dagegen. Du bist alt genug, die für dich richtige Entscheidung zu treffen.

Nächste Woche in diesem Blog zum Thema «Die Wahl»: Die neue Welt.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.

Nicht verpassen!

Hole dir jeden Monat inspirierende Gedanken über das Leben, tolle Übungen zum Integrieren in deinen Alltag und zum Stärken deiner Intuition.