Es gibt Menschen, die freuen sich regelrecht über die langen Abende, die man daheim verbringen kann, mit Kerzen, ruhiger Musik und einem guten Buch. Oder einfach nur vor dem Kamin zu sitzen und dem Feuer zuzusehen, wie es sich durch das Holz frisst und dabei die Gedanken loszulassen. Glücklich mit sich selbst und interessiert daran, über sich selbst und das Leben nachzudenken. Andere Menschen wiederum flüchten sich just in dieser Jahreszeit in den höchst willkommenen Weihnachtstrubel, in den Ausgang oder in Shopping. Hauptsache der Dunkelheit entfliehen und den eigenen Gedanken, die dabei hochkommen könnten. Zu welcher Gruppe Menschen zählst du dich?

Flucht vor dir selbst

Es gibt Menschen, denen es davor graut, Zeit mit sich selbst zu verbringen. Sie geben vor, glücklich zu sein, wenn immer etwas um sie herum läuft und wenn sie stets beschäftigt sind. Aussprüche wie «ich bin im Stress» oder «ich habe gerade so viele Events und Verabredungen» sind heute weit verbreitet und werden von unserer Gesellschaft als äusserst legitim angesehen. Ein erfolgreicher Mensch ist einer, der viel Arbeit, viele Freunde hat und viel unterwegs ist – so ist die vorherrschende Meinung vieler. Doch halte einmal inne und frage dich selbst: Ist dies wirklich so? Bist du, wenn du ständig beschäftigt bist, wirklich am glücklichsten? Könnte es nicht auch sein, dass du gerne vor dir selbst und deinem Innern flüchtest?

Gratis Mini-Kurs „Erwecke Deine Intuition“

Angst vor dem Entdecken

Oft sind die vielen Beschäftigungen, die wir uns gerade in der Weihnachtszeit selbst auferlegen, nicht nur eine Flucht vor uns selbst, sondern zeugen auch davon, dass wir Angst haben vor uns selbst. Angst davor, in den Spiegel zu schauen und darin etwas zu erkennen, das wir nicht gerne sehen oder nicht lieben können. Hier ist der innere Spiegel gemeint, der Spiegel unserer Seele, nicht unser Aussehen, wobei das zum Teil auch mit inbegriffen sein kann. Wenn du dir also Zeit nimmst, dich ein paarmal über die Winterzeit hinzusetzen und über dich selbst nachzudenken, dann kann hier einiges zum Vorschein gelangen. Denn während der hektischen Zeit kannst du deine innersten Gedanken, Wünsche, Sehnsüchte und Verletzungen einfach beiseite schieben und bist vermeintlich glücklich. Doch eine innere Stimme, ein ganz leises unscheinbares Gefühl weiss, dass dem nicht so ist. Es gibt da sehr wohl einiges, das für dich nicht stimmig ist in deinem Leben und das du eigentlich anschauen müsstest: deinen Partner, deinen Job, deine Familie, deine Hobbies, dein Essverhalten, deine Freunde oder deinen Körper. Für jeden Menschen kann es etwas anderes sein – und das Thema wird sich auch immer wieder wechseln, je nachdem in welchem Stadium deines Lebens du dich gerade befindest. Du willst also nicht hinschauen – warum?

Ich habe versagt

Die Chance besteht, dass wenn du deine aktuelle Lebenssituation ehrlich reflektierst, dass du dir eingestehen musst, dass du in einem Teilbereich überhaupt nicht dort bist, wo du es dir gerne wünschst. Dass du vielleicht einiges falsch gemacht hast, auf dem falschen Weg bist – oder noch schlimmer: dass du vollends versagt hast. Doch das ist nicht wahr. Es ist nur dein Ego, das dich davon abhalten will, weiter in dein Inneres zu reisen und die dunklen Flecke zu heilen, die es zu heilen gilt, wenn du dich als Mensch hier auf der Erde weiter entwickeln willst. Also redet dir dein Ego lieber ein, dass du ein Versager bist. Dies wiederum wird dich dazu zwingen, dich erneut von dir abzulenken und dich in Aktivitäten und Arbeit zu stürzen, die eigentlich zu dem Zeitpunkt gar nicht nötig wären und dein tiefes, inneres Glück verunmöglichen. Doch ein Versagen gibt es gar nicht. Vielleicht hast du dich geirrt, bist einer Situation oder einem geliebten Menschen einfach entwachsen oder hast den Drang, einen neuen Weg einzuschlagen und dich selbst zu verwirklichen. Nichts von dem allem ist falsch. Alles ist richtig, solange du dich dabei selbst liebst und dir immer wieder beweist, wie wertvoll du als Mensch bist – in erster Linie für dich selbst und dann auch für andere. Jeder Mensch ist wertvoll, jeder Mensch hat es verdient, glücklich zu sein. Doch dies geschieht nicht einfach so. Es braucht den Blick nach Innen, um dich besser zu kennen und danach einen neuen Weg einzuschlagen, der für dich stimmt. Ein Rückzug zu dir selbst ist ideal im Winter – wann beginnst du damit?

Nächste Woche in diesem Blog: Der Rückzug als Chance, das vergangene Jahr zu betrachten.

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.