Warum bist du eigentlich hier auf der Erde? Was ist deine Aufgabe, die du in deinem jetzigen Leben erfüllen willst? Hast du dir diese beiden Fragen bereits einmal gestellt?

Bevor deine Seele sich dazu entschied, sich auf dieser Erde zu inkarnieren, hat sie sich eine Aufgabe vorgenommen und einige Lernfelder. Konzentrieren wir uns heute einmal auf die Aufgabe, die deine Seele sich selbst versprochen hat, zu erfüllen. Kurz vor deiner Geburt (oder genauer gesagt Zeugung) war noch alles klar, doch dann, sobald deine Seele in deinen Körper hier auf der Erde einzog, war alles vergessen.

Schleier des Vergessens

Das ist ein normaler Vorgang, denn es wäre ja zu einfach für die Seele, wenn sie sich stets daran erinnern würde, warum sie eigentlich hier ist – bzw. warum du hier bist. Wenn du beim Geburtsvorgang dies alles vergessen hast, ist dies ganz normal. Denn die (manchmal lebenslange) Suche nach deinem Auftrag, deiner Berufung, ist ein Prozess, bei dem du sehr viel lernen kannst und dich weiter entwickelst. Sicher kennst du das Gefühl, dass uns ab und zu beschleicht, es müsse da noch mehr sein, es gäbe noch mehr. Oder du fragst dich: Ist das alles, was das Leben mir zu bieten hat? Wenn du dir diese Frage stellst, dann ist klar, dass du deine Berufung noch nicht lebst. Du wirst vielleicht auch rastlos, unglücklich oder einfach unzufrieden sein, ohne nennbaren Grund. Das bist du solange, bis du dich auf den Weg machst, deine Berufung zu finden.

Gratis Mini-Kurs „Erwecke Deine Intuition“

Der Weg ist das Ziel

Der Spruch ist alt und abgedroschen, doch er hat es in sich: Der Weg ist das Ziel. Es gibt keinerlei Garantie, dass du deine Berufung in diesem Leben findest und deinen Auftrag hier erfüllt. Vielleicht löst du auch einfach einige Lernaufgaben und bist dann zu erschöpft, vom Leben zu enttäuscht oder zu ängstlich geworden, weiter nach deinem tiefen, inneren Glück zu suchen. Oder du nimmst es jetzt erst recht in die Hand und willst es wissen! Hier die gute Nachricht: es ist nie zu spät, deine Berufung zu finden. Das Alter spielt dabei keine Rolle, auch nicht deine finanzielle Situation oder familiäre Verpflichtungen. Das sind alles nur Ausreden, um nicht aus deiner Komfortzone aussteigen zu müssen, in der du dich so wohl fühlst.

Ruhe finden

Wenn du dich trotz allen Widrigkeiten deines Lebens entscheidest, nach deiner Berufung zu suchen und dein Versprechen an deine Seele einzuhalten, dann startest du am besten damit, Ruhe zu finden. Ruhe in dir selbst. Das ist in unserer digitalen Welt heute gar nicht so einfach. Schalte alle Lärmquellen ab – ja, auch das Smartphone – und ziehe dich in die Natur zurück. So oft du kannst. Höre in dich hinein. Höre deine innere Stimme. Und lasse die Worte auf dich wirken. Sei offen für das, was du da wahrnimmst und vernichte die Eingebungen nicht gleich sofort wieder mit deinen Bedenken, Ängsten und Zweifeln. Das alles ist normal. Das ist «nur» die Stimme deines Egos, die dich davon abhalten will, ein glückliches Leben zu führen. Höre nicht auf sie. Höre auf dich. Und dann – wage etwas Neues.

Nächste Woche in diesem Blog: Was kann dich daran hindern, deine Berufung zu leben und dein Versprechen an deine Seele nicht einzuhalten?

Literatur für dein Herz. Inspiration für deinen Alltag. https://www.edition-birbaum.ch

Workshops, Webinars und Vorträge. Höre dich. https://www.hear-your-soul.ch/

Erhalte neue Beiträge ganz bequem per Email. Einmal im Monat schicke ich dir aktuelle News und neue Inspirationen rund um das Thema Intuition. Gönne dir was Gutes.

Workshop „Ich schenke mir ein neues Leben.“

09. November | 10.30-16.30 Uhr | Haus DAMAI Steinen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.